News Feed

Semesterplaetze_24 90x80
BeikostMarion_02_24 90x80
426025186_405017578873538_2513091288932310277_n 90x80
Logo_Femfull 90x80

Yoga in der Schwangerschaft

„Begegne Dir und Deinem Baby in einer ganzheitlichen Yogapraxis und schaffe damit Raum für das, was ihr gerade braucht“

In der Schwangerschaft gehen Frauen durch eine intensiven Veränderungsprozess, der sich sowohl körperlich, mental als auch seelisch vollzieht.

Gerade in dieser Lebensphase ist es besonders wertvoll, dir und deinem Baby diese Zeit zu schenken und diesen besonderen Prozess durch achtsame Yogapraxis zu begleiten. Yoga in der Schwangerschaft ist sowohl für erfahrene Yoginis, als auch Einsteigerinnen zu empfehlen, denn es geht in dieser Zeit nicht um das Erlernen von Neuem, sondern um eine achtsame, harmonisierende ganzheitliche Praxis, die sowohl stärkende, dehnende als auch restorative Elemente, sowie Atem- und Meditationsübungen beinhaltet.

Diese Praxis soll zu deiner Entspannung, Erholung, Stärkung und Entlastung beitragen, sowie eventuell aufkommende physische Beschwerden lindern. Die Yogapraxis unterstützt dich nicht nur körperlich und mental während der Schwangerschaft, sondern bereitet dich und dein Baby auf die Geburt und den Geburtsprozess vor.

Noch einmal einige Vorteile von Yoga in der Schwangerschaft zusammen gefasst:

  • Steigerung Deines Körperbewusstseins und Deiner Selbstwahrnehmung
  • bewusste Zeit zur ganzheitlichen Entspannung für Dich
  • bewusstes Atmen und Atemtechniken unterstützen Dich bei der Geburt
  • Stärkung Deines Beckenbodens
  • stärkt die Verbindung zwischen Dir und Deinem Baby
  • spezifische Muskelgruppen werden gestärkt
  • eventuellen Beschwerden wird vorgebeugt bzw. entgegengewirkt
  • unterstützende Yogaübungen zum Öffnen der Hüfte im letzten Trimester bereiten Dich auf die Geburt vor
  • uvm…

Für wen und ab wann?

Grundsätzlich ist der Kurs für alle schwangeren Frauen

Generell gilt: Achte auf deinen Körper, spür ganz genau hin, was DIR gerade gut tut!

Für die Zeit der Frühschwangerschaft gilt folgendes:

Für Neu – Yoginis ist es sinnvoll, mit dem Praktizieren ab dem zweiten Trimester zu starten (bei guter körperlicher Fitness und Selbstwahrnehmung auch nach ärztlicher Absprache und Absprache mit der Yogalehrerin) .

Für erfahrene, regelmäßig praktizierende Yoginis kann auch bereits im ersten Trimester nach ärztlicher Absprache und persönlichem Wohlbefinden SANFT praktiziert werden. Da die körperlichen Veränderungen in dieser Zeit eine Reihe von Auswirkungen wie Übelkeit, niedriger Blutdruck, Müdigkeit usw. mit sich bringen können, darfst du ganz nach deinem Gefühl mit praktizieren.

Die Kurseinheiten beinhalten:

  • Sanfte Yogasequenzen, die sowohl stärkende, als auch restorative Elemente beinhalten
  • Atemübungen (Pranayama)
  • Entspannungsübungen (Yoga Nidra)
  • Meditation
  • Klangelemente


Zu meiner Person: Caterina Posch (Yogalehrerin, Shiatsupraktikerin i. A., Sozialarbeiterin)

Mehr Info’s auf : femfull.com

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *